Das Bed & Breakfast La Casina di Parrana ist als purer Zufall geboren worden!
Es war ursprünglich ein Bauernhaus aus dem Jahr 1920, das zu jener Zeit über 3 Kamine verfügte, die den Räumen Wärme verschaffen sollten, einem einzigen Badezimmer und einem im Haus integrierten Schweinestall.
Der jetzige Garten war nichts weiter als ein Wildwuchs, wo die Natur ohne Regeln übernommen hatte. Für mich war es Liebe auf den ersten Blick: ich arbeitete in der Modebranche und war deshalb ständig auf Achse, als ich auf dieses paradiesische Fleckchen Erde in den grünen Hügeln der Toskana gestoßen bin; ich machte es zu meinem Wohnsitz und außerdem entschied ich mich auch, daraus eine Einrichtung für erholsame Urlaubsaufenthalte zu machen. Und so kam es, dass ich jetzt die Hektik des Berufslebens mit dem Frieden und der Ruhe dieses Ortes abwechseln kann, mit seinen Farben und Düften, seiner Stille und Beschaulichkeit.

Wir teilen Gefühle, die nur Reisende fühlen können und schaffen Bindungen die uns bereichern, um Türen zu anderem Reisen zu öffnen! Und das ist unsere große Bereicherung!

Ich erwarte Sie, um mit Ihnen all dies zu teilen: lassen Sie sich von den Schätzen des Ortes in Versuchung bringen, Sie werden es nicht bereuen!

Die Zimmer

 

Das Bett & Breakfast hat helle, bequeme doppelte Schlafzimmer, einfach und geschmackvoll ausgestattet. Handtücher sind jetzt neu gekauft worden, und sie schlafen mit handbestickter Leinenwäsche die in der Vergangenheit meiner Familie gehörte und sie werden Zeugen von alten Liebesgeschichten. Schließen Sie Ihre Augen und hören Sie ihrem Flüstern zu.

Die Zimmer sind mit einer Minibar. Während der Wintermonate, wird geheizt. Im Badezimmer befindet sich eine Duschkabine und ein Haartrockner. Auch Wi-Fi ist hier verfügbar. Auf Anfrage können Sie Ihr Zimmer gerne täglich aufräumen lassen und ein Wäschereidienst wird auch angeboten.

Garten

Es ist schwierig sich den Garten vorzustellen, wie er einmal ursprünglich war. Zum damaligen Zeitpunkt gab es einen kleinen Weingarten, der genug Wein für die Bedürfnisse der Eigentümer erzeugte, und der Garten war gerade ein unkultivierter Hang. Jedoch sind die 22 Olivenbäume heute noch stille Zeugen der Geheimnisse von Casina, zusammen mit allen um den Garten befindlichen Obstbäumen. Während der Renovierung des Hauses im Winter 2012, haben wir uns entschlossen, den Garten völlig anders zu gestalten. Jetzt haben wir eine Panoramaterrasse die es den Gästen erlaubt ihr Frühstück im Schatten einzunehmen, umgeben von der schönen Landschaft.